Suche

Suche

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

.

Ein gesünderer Lebensstil als guter Vorsatz für das neue Jahr

Junge Frau fasst den Neujahrsvorsatz, bewusster zu leben und sich gesünder zu ernähren
Im Zuge des Jahreswechsels stehen gute Vorsätze bei vielen Menschen hoch im Kurs. Neben diversen Plänen rund ums Privatleben, den Job oder den Familien- und Freundeskreis, ist die Gesundheit meist oberstes Gebot. Ein gesünderer Lebensstil soll pünktlich zum Neujahresbeginn die Trendwende bringen. Jährlich durchgeführte Umfragen ergeben einerseits, dass ein gewisser Lebenswandel hin zu mehr Gesundheit verstärkt für Glücksmomente bei den Befragten sorgen soll. Andererseits ist Vielen das Vorhaben, gesünder leben zu wollen, Motivation genug, um sich fast vollständig umzustellen. Dass die guten Vorsätze dabei mehr und mehr bereits kurz nach Jahresbeginn schon wieder Schnee von gestern sind und anstelle des Wunsches nach mehr Gesundheit im Leben die bis dato so geschmähte Routine des Alltags tritt, scheint gelegentlich beinahe zur Nebensache zu werden. Fakt ist jedoch, dass einigen Menschen leider das Durchhaltevermögen im Laufe der Zeit verloren geht. Dabei wird allerdings auch ersichtlich: Gesund und glücklich zu sein, bedarf es wenig. So gibt es manch hilfreichen Tipp, um die Vorhaben für das neue Jahr ohne großen Aufwand einzuhalten und auf einen gesünderen Lebensstil. Ausgehend von einem Blogartikel von Expedia braucht es z. B. nur ganze fünf Aspekte, die Menschen berücksichtigen sollten, die als Neujahrsvorsatz mehr auf sich selbst achten und der körpereigenen Gesundheit einen guten Dienst erweisen wollen.

Glücklich und entspannt sein - Gesünder Leben beginnt im Kopf



Wie so vieles im Leben, ist der Wunsch nach mehr Gesundheit anfangs eine reine Kopfssache. Der Entschluss, bewusster zu leben und sich gesünder zu ernähren, ist schnell gefasst. Doch danach zu leben bedeutet auch, sich bewusst zu sein, welche Veränderungen ein Lebenswandel - auch im Kleinen - mit sich bringt. Dich Stichwort hierfür ist positives Denken. Einige Menschen, die sich den Gedanken in den Kopf gesetzt haben, ihr Leben fast ganzheitlich umzustellen, sind darauf erpicht, durch positive Ergebnisse ein positives Denken aufzulegen. Dabei ist jedoch wichtig, nicht den zweiten vor dem ersten Schritt zu machen. Wesentlich motivierender, und damit ggf. Erfolg versprechender ist es, erst positiv über bevorstehende Wandlungen zu denken und anschließend ans Werk zu gehen. Die Achtsamkeit, also das Bewusstsein für teils weitreichende Veränderungen im Leben, sollte dabei allerdings nach wie vor nicht auf der Strecke bleiben!

Bewusst leben und positiv denken lernen



Selbstmanagement, wie es für einen grundlegenden Lebenswandel vonnöten ist, gilt nicht zwangsläufig als Quell nachhaltiger Motivation. Dennoch gibt es Mittel und Wege, sich motiviert zu disziplinieren und durch positives Denken selbst gesteckte Ziele zu erreichen. Die Art und Weise wie man positiv denken lernen kann ist dabei besonders entscheidend. Kleine Schritte können hier den Weg zu großen und großartigen Resultaten ebnen: ein aufgestellter Zeitplan, um trotz des Jobs jeden Morgen effizient auszunutzen, kann beispielsweise eine geeignete Grundlage sein, um Stück für Stück mit weiteren kleinen Änderungen daran anzuknüpfen. Und eh man's sich versieht, sind Wandlungen vollzogen, die sich durch den gesamten Tagesverlauf ziehen - und sich somit auch positiv auf Alltägliches wie die Ernährung auswirken können.

Wer also gesünder Leben möchte und sich dieses Ziel jedes Jahr aufs Neue steckt, der ist gut beraten einige hilfreiche Tipps für den eigenen Lebensstil zu nutzen und sich Schritt für Schritt - und durch ein positives Denken - seinem Ziel anzunähern. Ein gesundes Leben mit mehr Glück und Entspannung ist so längst kein Buch mit sieben Siegeln mehr. Probieren Sie es aus!

Dieser Beitrag wird mit freundlicher Unterstützung von Expedia bereitgestellt.

Artikel wurde zuletzt geaendert am:  24.01.2014; 15:20:32 Uhr





.
.

xxnoxx_zaehler