Suche

Suche

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

.

Herz, Kreislauf, Gefäße

Herz Kreislauf Unser Herz ist der Motor unseres Körpers. Es pumpt unermüdlich Blut in allen Teilen des Körpers und hält uns so im Leben. Erkrankungen, die das Herz-Kreislaufsystem betreffen, haben also oft schwerwiegende Folgen. Schlimmer noch, sie gehören zu den häufigsten Todesursachen, vor allem in der westlichen Welt. Umweltfaktoren, ungesunde Ernährung, Stress und weitere psychische Belastungen können zu Erkrankungen von Herz, Kreislauf und Gefäßen führen. Die Folgen sind verheerend. Arteriosklerose, Herzinfarkt, pulmonale Hypertonie, Bluthochdruck, Schlaganfall bedrohen das Leben.

 

Die Herzscheidewand trennt diese beiden Hälften

 

Das Herz ist nichts anderes, als ein muskuläres Hohlorgan. Durch rhythmische Kontraktionen versorgt es den Körper mit Blut. Seine Funktion ähnelt der einer Pumpe. Venöses, also verbrauchtes Blut wird angesaugt. In der Lunge wird das Blut mit Sauerstoff angereichert und in arterielles Blut umwandelt. Dieses arterielle Blut wird dann in den Körper zu den Organen gepumpt. Ein gesundes Herz macht etwa 0,5% des Körpergewichts aus und wiegt in der Regel etwa 300-500 Gramm. Die linke, wie die rechte Hälfte des Herzens bestehen je aus einem Ventrikel und einem Atrium, auch Vorhof genannt. Die Herzscheidewand trennt diese beiden Hälften. Die Herzscheidewand wird in weitere Teile zusätzlich aufgeteilt, diese sind Vorhofscheidewand und Kammerscheidewand. In beiden Kammern, sowie zwischen Kammer und Vene/Arterie werden die Öffnungen mit Herzklappen verschlossen, die wie ein Rückflussventil funktionieren. Sie lassen das Blut immer nur in eine Richtung fließen.

 

 

Herz und Kreislauf - ein ausgeklügeltes System

 

Der Kreislauf ist ein besonders gut ausgeklügeltes Strömungssystem, das aus dem Herzen und dem Netz aus Blutgefäßen besteht. Die Blutgefäße, die das Blut zum Herzen führen, werden Venen genannt, Gefäße, die das Blut von Herzen zu den Organen führen, sind die Arterien. Wer sich einmal ein anatomisches Bild von einem Menschen gesehen hat, kann sich vielleicht daran erinnern, dass die Blutgefäße immer mehr verzweigen und dünner werden, je weiter sie vom Herzen weg sind. Unser Blutkreislauf hat im Körper mehrere Aufgaben zu erfüllen. Zum einen werden Organe mit Blut versorgt. Es ist nicht nur ein Austauschsystem, sondern auch ein logistisches Wunderwerk. Nährstoffe, Hormone etc. werden zum Gewebe und zu den Organen gebracht und von ihnen verwertet. Abfallstoffe des Stoffwechsels werden von den Organen weggeführt und zu den Nieren und zum Darm transportiert, wo sie dann ausgeschieden werden. Der Blutkreislauf dient aber auch zur Temperaturregulierung des Körpers. Die Durchblutung der Haut reguliert die Wärmeabgabe, die über die Körperoberfläche erfolgt. Menschen, die oft kalte Hände und kalte Füße haben, haben meist eine schlechtere Durchblutung.

 

Die Blutgefäße - Arterien und Venen

 

Die Blutgefäße werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Arterien und Venen. Arterien, deren Aufgabe es ist, frisches Blut vom Herzen zu den Organen zu transportieren, besitzen eine stärkere Gefäßwand, da hier das Blut mit relativ großer Geschwindigkeit durchfließt. Die Venen dagegen transportieren das verbrauchte Blut mit einer geringeren Geschwindigkeit, deswegen haben diese auch eine deutlich dünnere Gefäßwand. Die Gefäßwände sind muskulär und elastisch. Sie können sich weiten und zusammenziehen. Im Laufe der Jahre treten meist Erkrankungen der Gefäße als erstes auf. Ablagerungen verschließen die Arterien und Venen und hindern so den Blutfluss. Dies führt dann dazu, dass die Organe und das Gewebe nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen und Blut versorgt werden und ebenfalls Krankheitssymptome zeigen. Verschlusskrankheiten führen zu mangelhafter Durchblutung der Organe und in der Peripherie. Diese Mangelversorgung verursacht dann verschiedene Erkrankungen, von denen nicht nur die Organe selbst, sondern auch das Herz-Kreislaufsystem betroffen sind.

 

 

Herzinfarkt ist eine schwere Herz Erkrankung

 

Ob eine schwere Erkrankung auftritt, oder nicht, ist von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig. Jeder weiß, dass fetthaltiges Essen, Alkohol- und Tabakkonsum eine Arteriosklerose begünstigt, aber nicht zwingend erkrankt jeder Raucher an Arteriosklerose. Im Gegensatz hierzu kann ein Mensch, der sich gesund ernährt, Sport treibt und nie geraucht hat, schwere Erkrankungen des Herzens entwickeln. Hierbei spricht man in der Regel von der erblichen Veranlagung. Trotz allem ist es sehr wichtig, dass man sich gesund ernährt, hier sollte man unbedingt darauf achten, dass der Cholesterinspiegel im Blut nicht zu erhöht wird. Eine abwechslungs- und vitaminreiche Ernährung sorgt im Allgemeinen dafür, dass der Körper mit den wichtigsten Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen versorgt wird. Bewegung an der frischen Luft sorgt für eine bessere Sauerstoffaufnahme, beugt aber auch anderen Erkrankungen z.B. am Bewegungsapparat vor.

 

 Arztsuche in Mecklenburg VorpommernArztsuche in BerlinArztsuche in BrandenburgArztsuche in Sachsen AnhaltArztsuche in Sachsen AnhaltArztsuche in SachsenArztsuche in ThüringenArztsuche in BayernArztsuche in Baden WürttembergArztsuche in SaarlandArztsuche in Rheinland PfalzArztsuche in HessenArztsuche in Nordrhein WestfalenArztsuche in NiedersachsenArztsuche in BremenArztsuche in HamburgArztsuche in Schleswig Holstein

Hajnalka Prohaska

Sebastian Kaulitzki - Fotolia.com

 




Social Bookmarks: Bookmark bei: Mr. Wong Add to: Webnews Add to: Yigg Add to: Linkarena Add to: Digg Add to: Del.icoi.us Add to: Diigo Add to: Technorati Add to: Folkd



Code Sie dürfen diese Seite gern mit folgendem HTML-Code verlinken und den Linktext natürlich auch ändern.



Artikel wurde zuletzt geaendert am:  12.05.2009; 18:18:45 Uhr



Kommentar zu Herz, Kreislauf, Gefäße?

Kommentar schreiben:





Sind Sie ein Mensch? Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Spamschutz versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, müssen Sie die folgende Aufgabe lösen.





.
.

xxnoxx_zaehler