Suche

Suche

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

.

Welche Online-Apotheken haben die größten Marktanteile?

Seit 2003 dürfen in Deutschland Medikamente versendet werden. Verbraucher standen den Online-Apotheken zunächst etwas skeptisch gegenüber. Heute beweisen die Wachstumszahlen der Umsätze und der steigende Marktanteil, dass Kunden oft und gerne die Vorteile der Versand-Apotheken nutzen.

Studie über Online-Bestellungen von Medikamenten



Die Bonsai GmbH befragte fünfhundert Verbraucher über das Thema Medikamente von Online-Apotheken. Etwa 175 Befragte bestellten in den vergangenen Jahren mindestens einmal ein Arzneimittel in einer Online-Apotheke. Besonders die niedrigen Preise veranlassten die Verbraucher, in einer Versand-Apotheke ihre Medikamente zu ordern. Zudem verhelfen Gutscheine, wie beispielsweise von der Online-Apotheke medpex.de, zu einem weiteren Preisvorteil. Die Gutscheine werden direkt bei der Online-Bestellung eingelöst und die Medikamente sind somit mit Rabatt zu erhalten. Die meisten Kunden kaufen rezeptfreie Arzneimittel online ein. Jeder zweite Kunde löst mittlerweile auch Kassenrezepte in den Online-Apotheken ein. Weitere Vorteile sehen Kunden von Versand-Apotheken darin, zu jeder Tageszeit einkaufen zu können und die Produkte ins Haus geliefert zu bekommen.

Steigende Umsätze von Online-Apotheken



Im Jahre 2011 befanden sich vier große Versand-Apotheken unter den hundert stärksten Online-Shops. Sanicare.de stand auf Rang fünfzehn und konnte 216 Millionen Euro Umsatz durch E-Commerce verbuchen. Docmorris.de machte einen Umsatz von 204,9 Millionen Euro und stand 2011 auf Rang 18. Zu den hundert stärksten Online-Shops gehörten auch apodiscounter.de (Rang 88) mit einem Umsatz von 36,1 Millionen Euro und medpex.de auf Rang 93 mit 34,4 Millionen Euro Umsatz.

Der Wettbewerb und der Preiskampf unter den Online-Apotheken ist sehr hart. So meldete Sanicare im Frühjahr 2013 Insolvenz an und Doc Morris wurde im Herbst des Jahres 2012 verkauft. Die Online-Apotheke aponeo.de hingegen gehört zu den Top 10 auf dem deutschen Markt und befindet seit 2006 auf dem Erfolgskurs. Die Versand-Apotheken in Deutschland verzeichnen einen Marktanteil von elf Prozent. Rund dreitausend deutsche Online-Apotheken haben die Erlaubnis für den Versandhandel. Insgesamt wurde ein Umsatz in Höhe von etwa 1,3 Milliarden Euro über diesen Vertriebsweg erzielt. Experten sind davon überzeugt, dass Online-Apotheken in Zukunft weiterhin an Bedeutung gewinnen. Viele Apotheken vor Ort verkaufen mittlerweile ihre Medikamente und Produkte gleichzeitig über den Onlineweg.

Vorteile für Kunden von Versand-Apotheken



Verbraucher wissen die Vorteile von Online-Apotheken zu schätzen. Da für Versand-Apotheken Personal- und Raumkosten entfallen, können die Produkte teilweise bis zu sechzig Prozent günstiger angeboten werden, als dies Präsenzapotheken tun können. Neben Medikamenten werden meistens auch homöopathische oder andere alternative Präparate angeboten, die ebenfalls zum günstigeren Preis erhältlich sind. Kunden von Online-Apotheken müssen sich nach keinen Öffnungszeiten richten, sondern können dann ihre Bestellung aufgeben, wenn sie Zeit und Lust dazu haben. Außerdem wird die große Auswahl in Versand-Apotheken geschätzt, die größer ausfällt als die der Apotheken vor Ort. So bieten Online-Apotheken in der Regel zusätzlich zahlreiche Kosmetikprodukte und Gesundheitsartikel an.

Artikel wurde zuletzt geaendert am:  07.04.2014; 17:38:31 Uhr





.
.

xxnoxx_zaehler