Suche

Suche

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

.

Reisemedizin, Reisekrankheiten

Reisekrankheiten Reisen werden immer wieder gerne unternommen. Ferne Länder, fremde Kulturen und eine überaus vielfältige Geschichte der Länder unserer Erde locken jährlich die Besucher in alle Teile der Welt. Deutschland ist ein gesundes Land. Soll heißen, wir können zu Hause bedenkenlos Leitungswasser trinken, wir können in unseren Seen, Meeren und Flüssen bedenkenlos baden und auch die medizinische Versorgung lässt kaum was zu wünschen übrig. Nun, wir in Deutschland können wir uns glücklich schätzen - denn nicht überall ist dies möglich. Insbesondere Länder in tropischen und subtropischen Gebieten erfordern eine besondere Aufmerksamkeit. Durch verunreinigtes Trinkwasser, Mücken- und Insektenstiche, sowie durch mangelnde Lebensmittelhygiene besteht in diesen Ländern ein deutlich erhöhtes Risiko, an Reise- oder Tropenkrankheiten zu erkranken. Vorsorge ist hier sehr wichtig, denn viele dieser Krankheiten sind unheilbar und können tödlich enden.

 

Reisekrankheiten in Europa

Im europäischen Raum hat man dagegen kaum zu befürchten, an Reisekrankheiten zu erkranken. Hier wird in aller Regel besonders auf eine gute Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene geachtet. Durchfallerkrankungen können jedoch auch hier - meist durch Lebensmittelunverträglichkeit - vorkommen. Eine gut gefüllte Reiseapotheke sollten Reisende stets bei sich führen. Verbandszeug allein reicht nicht aus. Medikamente gegen alltägliche Beschwerden, wie Kopfschmerzen, Schnupfen, Husten, Übelkeit, Durchfall etc. sollten in ausreichender Menge dabei sein. Ebenso Insektenschutzmittel und Notfallmedikamente gegen Malaria, sofern man in ein Land mit erhöhter Malariagefahr reisen möchte. Je nach Höhe der Gefahr kann es sich auch lohnen, entsprechende Malariaprophylaxe noch im Heimatland durchzuführen. Der Impfpass sollte stets auf dem aktuellen Stand sein. Impfungen gegen Tetanus, Hepatitis A, Diphtherie, und Polio sind Standard. Je nach Reiseziel können weitere Impfungen erforderlich, oder empfohlen sein. Viele Länder verlangen eine gültige Gelbfieberimpfung, obwohl in diesem Land keine Gelbfiebergefahr besteht. Meist benötigt man die Impfung jedoch nur, wenn man aus einem Gelbfieber-Land einreist. Diesbezügliche Informationen finden Sie für jedes Land der Erde auf der Webseite des Auswärtigen Amtes, oder in jedem tropenmedizinischen Institut.

 

 

Welche Vorsorgemaßnahmen getroffen werden müssen, bzw. sollen, hängt davon ab, wie man die Reise gestalten möchte. Bei Rucksack- und Individualreisen besteht ein erhöhtes Risiko, an Infektionskrankheiten zu erkranken, daher ist hier eine erweiterte Vorsorge empfohlen. Bei Pauschalreisen reichen oft die üblichen gesundheitlichen Vorkehrungen aus, um einen unbeschwerten Urlaub zu verbringen. Viele Erkrankungen hören sich richtig furchtbar an, doch dies sollte auf gar keinen Fall die Reiselust dämpfen. Mit passender Vorsorge und mit der nötigen Vorsicht kann man den meisten Erkrankungen wirksam vorbeugen. Reisen sollte vor allem Spaß machen und Entspannung bringen. Auf eine Reise aus Angst vor Erkrankungen zu verzichten wäre also der falsche Weg. Treffen Sie lieber optimale Vorsorgemaßnahmen, dann kann nichts mehr schief gehen.
Die Reisemedizin hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Der Grund für ein erhöhtes Forschungstempo war nicht nur die Tatsache, dass man im Jet-Zeitalter häufiger reist, sondern auch, dass man in relativ kurzer Zeit wirklich überall hinkommt. Die Preise für Flugreisen sind günstig geworden, so rücken ferne Länder auch finanziell etwas näher. Zu bedenken ist in jedem Fall, dass zwar gegen einige Erkrankungen wirksame Schutzimpfungen existieren, gegen andere jedoch ist die Medizin bis heute machtlos. Infektionskrankheiten, die durch Insektenstiche übertragen werden, können bei Nichtbehandlung zum Tode führen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass man die Signale einer solchen Erkrankung kennen lernt. Wir möchten Ihnen nun einige wichtige Informationen über Reise- und Tropenkrankheiten übermitteln. Bitte denken Sie daran: Diese Informationen können keinesfalls den Besuch beim Arzt ersetzen. Sollten Sie bei sich, oder bei Mitreisenden typische Symptome erkennen, die auf eine Tropenkrankheit hindeuten könnten, dann ist es höchste Zeit zu Handeln. Eine Auslands-Reisekrankenversicherung kann Sie vor enorme Behandlungs- und Rücktransportkosten bewahren. Bereits für unter 10 Euro im Jahr kann man eine optimale Reisekrankenversicherung abschließen. Diese kleine Ausgabe lohnt sich jedoch. Achten Sie bitte hierbei unbedingt darauf, dass die Versicherung auch einen Rücktransport beinhaltet. So können Erkrankte Personen auf dem schnellsten Wege in ihr Heimatland zurückgebracht werden. Dies gilt auch im Todesfall.

 

Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene

Wichtigste Regeln für eine optimale Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene sind: - Essen Sie nur gekochte, oder durchgebratene Speisen (Fleisch, Fisch, Geflügel, Gemüse) - Trinken Sie nur in Flaschen abgefülltes Mineralwasser. In vielen Ländern eignet sich das Leitungswasser auch zum Zähneputzen nicht! - Obst und Gemüse nur geschält essen. - In einigen tropischen Ländern sollte man auf das Baden in stehenden Gewässern meiden. - Nach Benutzung der Toilette immer die Hände waschen (dies gilt zwar auch zu Hause, aber auf Reisen sollte man hier größere Aufmerksamkeit walten lassen) - Verzichten Sie auf Speiseeis, und auf Eiswürfeln in Erfrischungsgetränken. Sonnenschutz ist wichtig in südlichen Ländern, ebenso Mücken- und Insektenschutz. Repellentien sollten im Heimatland gekauft werden.

 

Hajnalka Prohaska

© Andy Dean - Fotolia.com




Social Bookmarks: Bookmark bei: Mr. Wong Add to: Webnews Add to: Yigg Add to: Linkarena Add to: Digg Add to: Del.icoi.us Add to: Diigo Add to: Technorati Add to: Folkd



Code Sie dürfen diese Seite gern mit folgendem HTML-Code verlinken und den Linktext natürlich auch ändern.



Artikel wurde zuletzt geaendert am:  05.04.2009; 22:11:34 Uhr



Kommentar zu Reisemedizin, Reisekrankheiten?

Kommentar schreiben:





Sind Sie ein Mensch? Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Spamschutz versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, müssen Sie die folgende Aufgabe lösen.





.
.

xxnoxx_zaehler