Suche

Suche

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

.

Mit einer Massage den Körper verwöhnen

Massage bei Schmerzen Nicht umsonst besuchen die meisten Urlauber in der Türkei den Wellnessbereich ihres Hotels, um sich dort den unterschiedlichsten Massagen zu unterziehen. Die Massagen sind hier relativ günstig und die meisten Urlauber nutzen dies, um sich während des Urlaubs richtig verwöhnen zu lassen. Hier werden nicht nur Wellnessmassagen, sondern auch medizinische Massagen durchgeführt. Leider ist es aber so, dass solche Massagen in den hiesigen Regionen sehr teuer sind, so dass die meisten sich diese nur im Urlaub gönnen. Hier werden sie meist nur in Anspruch genommen, wenn sie ärztlich verordnet werden.

 

Massagen im Wellnessbereich geniessen

Jeder, der sich schon einmal einer Ganzkörpermassage in einem Wellnessbereich mit duftendem Körperöl unterzogen hat, wird die gleiche Feststellung getroffen haben. Nach einer solchen Massage fühlt man sich wie neugeboren. Das ist kein Wunder, denn Massagen lösen Verspannungen und lockern die Muskulatur. Außerdem wird die Durchblutung gefördert und die Sauerstoffaufnahme durch den Körper wird erleichtert. Massagen sind deshalb gerade nach längerer Arbeit, bei Durchblutungsstörungen, bei Kopfschmerzen und bei Müdigkeit zu empfehlen. Außerdem verfügen die Hände und die Füße über viele Reflexzonen, die mit allen Körperteilen und Orangen verbunden sind. Diese Körperzonen werden durch Reflexzonen-Massagen aktiviert.

Massagen als Baustein der Schmerztherapie

 

 

 

Aus den oben genannten Gründen sind Massagen meist auch ein Baustein einer Schmerztherapie. Zunächst einmal geht es darum, dass der Patient total entspannt und seine Durchblutung gefördert wird. Auch durch Reflexzonen-Massagen werden die einzelnen Körperzonen aktiviert. Massagen zur Schmerzbehandlung sind also sowohl gut für die Seele als auch für den Körper. Eine Massage ist also sowohl für den Körper als auch für die Seele wohltuend, also ein überaus geeigneter Baustein bei einer Schmerztherapie.

 

Bewährtes anwenden - Shiatsu Massage

Gerade die Shiatsu Massage, eine aus Japan stammende Massagebehandlung, hat sich in der Schmerztherapie besonders bewährt. Obwohl Shiatsu übersetzt „Fingerdruck" bedeutet, wird hier nicht nur mit den Fingern massiert, sondern teilweise unter Einsatz des ganzen Körpers. Eine Behandlung dauert etwa 60 Minuten und es wird mit Körpergewicht gearbeitet, nicht, wie bei sonstigen Massagen, mit Muskelkraft. Die Behandlung ist zeitweise auch schmerzhaft. Aber hier werden nicht nur einzelne Punkte, sondern das sogenannte Meridiansystem stimuliert. Das sind Linien im Körper, durch die die universellen Lebensenergien fließen sollen. Sie durchlaufen den ganzen Körper von den Zehen bis zu den Fingerspitzen.

 

 

 

Diese Massagen werden hauptsächlich bei Beschwerden des Bewegungsapparates angewandt. Verspannungsschmerzen sollen hierdurch reduziert  und teilweise sogar komplett wegmassiert werden. Durch den Druck, der teilweise Schmerzen erzeugt, soll die körpereigene Schmerzregulation angeregt werden. Hierdurch sollen Körper und Seele in Einklang kommen und das physische und emotionale Wohlbefinden wird gestärkt. Aber nicht nur bei Beschwerden des Bewegungsapparates, sondern auch zur Entspannung und Regeneration wird diese Art der Massage genutzt.

 

Massagen bei akuten Schmerzen

Aber auch bei akuten Schmerzen sind Massagen eine geeignetes Mittel, diese zu behandeln, ohne direkt zu starken Schmerzmitteln zu greifen.  Das ist zum Beispiel bei Kopfschmerzen der Fall. Aber auch bei Schmerzen des Bewegungsapparates, seien es Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Schmerzen in der Hüfte oder im Knie, professionell durchgeführte Massagen sind immer äußerst wohltuend und lassen den Schmerz oft verschwinden. Natürlich sollten sie von jemandem durchgeführt werden, der etwas davon versteht. Denn gerade als Schmerzbehandlung können unsachgemäß durchgeführte Massagen auch das Gegenteil bewirken. Bei Spannungsschmerzen, die zum Beispiel durch die Arbeit am Schreitisch entstehen, sollte man sich beraten lassen und dann selbständig Entspannungsmassagen und Entspannungsübungen durchführen.

 

Wenn man die richtigen Stellen kennt, an denen die Massage durchgeführt werden muss, ist dies hier kein Problem. Sicherlich ist es hier ratsam, sich zunächst einige Male professionell massieren zu lassen, sich dabei die entscheidenden Stellen zeigen zu lassen. Mit der Zeit bekommt man Übung und ist dann in der Lage, jedes Mal wenn die Spannungsschmerzen wieder auftreten, selbst dagegen vorzugehen, ohne zu starken Tabletten greifen zu müssen. Diese Massagen und die Übungen zur Entspannung kann man leicht erlernen.

 

Massagen sind also auch zur Behebung von akuten Schmerzen ein geeignetes Mittel. Vor allen Dingen braucht man dann keine Schmerzmittel, sondern die Hilfe erfolgt auf natürliche Weise und ohne Nebenwirkungen.

 

 

Heilpraktiker Felix Teske

© WavebreakMediaMicro - Fotolia.com

 


 



Social Bookmarks: Bookmark bei: Mr. Wong Add to: Webnews Add to: Yigg Add to: Linkarena Add to: Digg Add to: Del.icoi.us Add to: Diigo Add to: Technorati Add to: Folkd



Code Sie dürfen diese Seite gern mit folgendem HTML-Code verlinken und den Linktext natürlich auch ändern.



Artikel wurde zuletzt geaendert am:  29.11.2011; 06:50:02 Uhr



Kommentar zu Mit einer Massage den Körper verwöhnen?

Kommentar schreiben:





Sind Sie ein Mensch? Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Spamschutz versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, müssen Sie die folgende Aufgabe lösen.





.
.

xxnoxx_zaehler