Suche

Suche

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

.

Schmerzen im Hals- Nasen- Rachenraum

Häufige gesundheitliche Erkrankungen im Hals- Nasen- Rachenraum. Schmerzen im Hals- Nasen- Rachenraum sind keine Seltenheit und sie gehören ebenfalls oft zu den bekannten Grippemerkmalen. Viele unterschiedliche Bakterien oder Viren können Halsschmerzen verursachen. Gerade bei Kindern trifft man oft auf diese Erkrankungen. Diese können Halsschmerzen sein, aber auch einen Schnupfen oder Schluckbeschwerden. Bei Halsschmerzen kann es vorkommen, dass die Hals- und Rachenmandeln sich entzünden und zum Teil heftige Schmerzen verursachen. Nicht selten entstehen dadurch auch starke Schmerzen beim Essen und Trinken. Beim Schnupfen besteht die Gefahr, wenn dieser zu lange dauert, dass sich daraus ein Stirn- und Kieferhöhlenkatharr entwickelt, welcher sich durch das Auftreten von Kopfschmerzen bemerkbar macht.

 

Wenn die Schmerzen im Hals- Nasen- Rachenraum nach einigen Tagen nicht wieder abklingen, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Oft klingen die Schmerzen, gerade auch bei einer grippalen Infektion wieder ab. Starke Halsschmerzen können sehr schmerzhaft sein und nicht selten strahlen die Schmerzen bis in die Ohren aus. Eine Begleiterscheinung dieser Erkrankungen ist zudem die geschwollenen Lymphknoten, welche druckempfindlich sein können und ein Spannen der Haut mit sich ziehen können. Ein Rachenkatharr ist eine Entzündung der Rachenschleimhaut  und der Rachen ist gerötet. Diese Erkrankung wird durch Staub, Abgase oder heiße Luft hervorgerufen und wird oft zu einer chronischen Erkrankung, welche

 

Viele Behandlungsmöglichkeiten bei Erkrankungen im Hals- Nasen- Rachenraum

 


Die Behandlungsmöglichkeiten von Schmerzen im Hals- Nasen- Rachenraum sind recht vielfältig. Es stehen dem Patienten viele Varianten zur Verfügung. Sehr wichtig ist es, dass bei dieser Art von Erkrankungen dem Körper genügend Flüssigkeit zugeführt wird. Auch gibt es diverse natürliche Behandlungsalternativen, welche gute Erfolge zu verzeichnen haben. So ist ein bekanntes Hausmittelchen bei Halsschmerzen und Racheninfektionen das Spülen und Gurgeln mit Salbeitee. Dieser hat die Eigenschaft, dass er desinfizierend, schmerzlindernd und entzündungshemmend wirkt. Oft tritt nach kurzer Zeit eine Besserung ein. Beim Schnupfen sollte man die Nase mit einer Salzwasserlösung spülen.

 

 

Diese Spülung kann man selber herstellen oder es gibt fertige Produkte in der Apotheke. Besonders bei Kleinkindern ist dieses Mittel sehr beliebt, weil es schon bei Säuglingen bedenkenlos angewendet werden kann. Wenn die Beschwerden anhalten, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Dieser wird den Patienten genau untersuchen und gegebenenfalls weitere Untersuchungen anordnen. In den meisten Fällen kommt man dann nicht mehr darum herum ein Antibiotika für einige Tage einzunehmen.

 

Damit lassen die Schmerzen im Hals- Nasen- Rachenraum dann relativ rasch nach. Wenn besonders Halsschmerzen, welche sich zu einer Angina entwickeln, häufig wieder kommen, wird ein Besuch beim HNO-Arzt erforderlich. Dieser wird unter Umständen eine Mandeloperation empfehlen, um den Beschwerden endlich ein Ende zu setzen. Die Operation gehört zu den oft durchgeführten Routineoperationen und bringt oft den lang ersehnten Wunsch nach einer anhaltenden Besserung. Nach wenigen Tagen im Krankenhaus muss zwar noch einige Zeit beim Essen dafür gesorgt werden, dass die Wunden im Hals nicht aufgehen und auch auf die Sportausübung muss verzichtet werden. Aber nach einigen Wochen ist alles vorüber und das Leben kann in den gewohnten Bahnen weiter geführt werden.

 

Eine Vielzahl von natürlichen Behandlungsmöglichkeiten

Wie für unzählige Erkrankungen gibt es auch für Schmerzen im Hals- Nasen- Rachenraum natürliche Behandlungsmethoden. In der Pflanzenheilkunde gibt es Mittel, welche in Form von Salben, Wickel oder Tees hergestellt werden können. Viele dieser Mittel werden schon über viele Jahre hinweg benutzt und wirkungsvoll eingesetzt. Nicht nur zur Heilung sind diese Naturmedikamente willkommen, noch viel mehr werden sie zur Vorbeugung eingesetzt.

 

 

Vor allem auch bei chronischen Krankheiten können diese Präparate eine Besserung erzielen. Diese Medikamente haben je nach Zusammensetzung eine entzündungshemmende, antibakterielle, auswurffördernde und eine sekretlösende Wirkung. So bekommt man auch hartnäckige Schmerzen im Hals- Nasen- Rachenraum in den Griff. Zudem hat es den Vorteil, dass natürliche Produkte keine Nebenwirkungen und können bedenkenlos auch über einen längeren Zeitraum eingenommen werden und werden auch von Kinder und Babys gut vertragen. Es ist für alle Beteiligten eine Erleichterung, wenn Schmerzen im Hals- Nasen- Rachenraum erfolgreich und wenn möglich natürlich behandelt werden. So kann das Leben wieder in vollen Zügen genossen werden.

 

 

 

 

Heilpraktiker Felix Teske




Social Bookmarks: Bookmark bei: Mr. Wong Add to: Webnews Add to: Yigg Add to: Linkarena Add to: Digg Add to: Del.icoi.us Add to: Diigo Add to: Technorati Add to: Folkd



Code Sie dürfen diese Seite gern mit folgendem HTML-Code verlinken und den Linktext natürlich auch ändern.

 

 



Artikel wurde zuletzt geaendert am:  28.12.2011; 13:04:06 Uhr



Kommentar zu Schmerzen im Hals- Nasen- Rachenraum?

Kommentar schreiben:





Sind Sie ein Mensch? Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Spamschutz versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, müssen Sie die folgende Aufgabe lösen.





.
.

xxnoxx_zaehler