Skip to main content

Tarot gegen Krankheiten – für mehr Gesundheit

Tarot-Legesysteme gegen Krankheiten

Tarot gegen Krankheiten – Legesysteme mit Gesundheitsfokus

Wer mit dem Tarot in die Zukunft schauen möchte, um Krankheiten besser vorbeugen zu können, kann sich verschiedener Legemethoden bedienen. Sie betreffen spezifisch die Gesundheit. Das Befragen von Tarotkarten zu Gesundheitsthemen hat eine lange Tradition. Tarotkarten sind zwar kein Mittel, dessen sich jedermann bedienen würde. Sie dienen aber erstaunlich vielen Menschen als hilfreiche Informationsquelle. Eine Informationsquelle, derer man sich zu bedienen relativ einfach erlernen kann. Vor allem das World Wide Web ist hier eine wahre Fundgrube an hilfreichen Tipps und Kniffen, um sich das Tarot-Legen beizubringen. Wer gerne darauf verzichten möchte, sich das Legen anzueignen, der kann natürlich auch ausgebildete Berater um Rat bitten. Viele von ihnen sind gewillt, auf Nachfrage das Kartenlegen gratis durchzuführen.

Gesundheitsbezogene Legesyteme aus dem Tarot

Blicke in die Zukunft entsprechen einem menschlichen Grundbedürfnis. Wir wollen mehr über die Dinge wissen, die uns üblicherweise verborgen bleiben. Wir suchen nach Hinweisen oder Entscheidungshilfen. Mit Hilfe der Tarot-Legesysteme “Gesundheitslegung” oder “Kelch der Heilung” können wir tiefere Einblicke in Themen rund um die Gesundheit wagen. Röntgenstrahlen sind dazu nicht nötig. Gebraucht wird lediglich ein Kartenleger, der Tarotkarten zu lesen weiß. Die Gesundheitslegung aus dem Tarot gilt als aussagefähig. Sie informiert über die seelischen Anteile an bestimmten Erkrankungen, so dass man sein Verhalten ändern oder eine Erkrankung besser annehmen kann. Krankheiten haben meistens etwas mit einem zu tun. Natürlich kann das Kartenlegen keine ärztliche Konsultation ersetzen. Sie ergänzt diese aber um Aspekte, die ein Arzt übersieht oder ein Schulmediziner uninteressant findet. Ein anderes Legesystem wäre die “Gesundheitshilfe”. Diese stellt einen Blick in die gesundheitliche Zukunft anderer dar.

Gesundheitshilfe und Weg zur Heilung – durch Tarot-Legesysteme

Man möchte Erkrankungen nicht nur selbst besser vorbeugen können, sondern auch Informationen über die Gesundheit anderer aus dem Tarot erlangen. Auch Menschen aus dem näheren Umfeld erkranken. Man überlegt, wie es weitergeht oder ob man helfen kann. Manchmal fragt man sich, warum jemand leiden muss und was ihm diese Erkrankung sagen möchte. Solche Fragen kann man mit dem Tarot-Legesystem “Gesundheitshilfe” beantworten. Dabei kann man auch Fragen zur Beziehung stellen, in der man zum anderen steht. Sie kann in der gegebenen Situation heilsam sein oder auch nicht. Mit dem Legesystem “Kelch der Heilung” kann man bei länger andauernder Erkrankung nachforschen, was diese Krankheit verursacht haben könnte. Vielleicht geht es um ein inneres Muster, das abgearbeitet werden soll. Vielleicht geht es darum, heilsamere Impulse ins Leben zu lassen oder Unheilsames zu unterlassen. Seine Medikamente sollte man allerdings trotz der Befragung von Tarotkarten einnehmen. Erkenntnisse aus Tarotkarten können einen dabei unterstützen, einer Neuerkrankung vorzubeugen, weil man die Erkrankungsgründe besser versteht. Man kann zukünftig nicht nur besser vorbeugen, sondern weiß auch, was einem gut tut und was eher eine erneute Krankheitsursache ist. Die gesundheitsbezogenen Legsysteme des Tarotspiels ermöglichen, erweiterte Erkenntnisse über Krankheitsentstehung und Gesundung zu erlangen.

Hinweise für die medizinischen Informationen auf diesem Webportal:

Die Informationen dieser Seite dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Für die Inhalte ist die Redaktion von https://www.bleib-gesund-service.de/ verantwortlich. Die hier dargestellten Informationen sagen nichts darüber aus, ob und inwieweit Ihre Krankenkasse oder Ihr privater Krankenversicherer die Kosten für eine Behandlung oder ein Medikament übernimmt.